Besucherzentrum Kinderdorf Pestalozzi

Die Geschichte des Kinderdorfes Pestalozzi beginnt 1944 mit einem Aufruf des Philosophen Walter Robert Corti (1910 bis 1990) in der Augustausgabe der Zeitschrift «Du». Von dieser Ideenskizze bis zum Spatenstich in Trogen vergehen gerade zwanzig Monate. In dieser kurzen Zeit entwickelt der Gründerkreis, zu dem, neben Corti, Marie Meierhofer, Elisabeth Rotten und Hans Fischli gehören, die Idee zur Reife weiter. Eine auf Johann Heinrich Pestalozzi und Maria Montessori gegründete Friedenspädagogik entstand ebenso, wie eine auf die Bedürfnisse von Kindern abgestimmte, einzigartige Architektur und Dorfanlage.

Die Ausstellung im Erdgeschoss des Besucherzentrums erzählt die Entstehungsgeschichte des Kinderdorfes Pestalozzi, porträtiert deren Protagonisten und bietet Einblick in das Leben der Kinder im Dorf. Im Obergeschoss des Besucherzentrums werden die heutigen Tätigkeitsfelder der Stiftung Kinderdorf Pestalozzi präsentiert.

Allgemeine Angaben

Standort und Kontakt
Besucherzentrum Kinderdorf Pestalozzi
Kinderdorfstrasse 20
9043 Trogen
071 343 73 43
guest@pestalozzi.ch
Anreise
Anreise Mit dem Auto Trogen ist von St. Gallen in ca. 15 Minuten zu erreichen und der Weg nach Trogen bereits an der Autobahn A1 gut ausgeschildert. In Trogen folgen Sie den Schildern zum Kinderdorf Pestalozzi. Mit dem öffentlichen Verkehr Neben dem Hauptbahnhof St. Gallen liegt die Haltestelle der Appenzeller Bahnen. Linie St. Gallen – Trogen. Die Fahrzeit nach Trogen beträgt ca. 25 Minuten. Der Fussweg ins Kinderdorf von ca. 10 Minuten ist gut ausgeschildert.
Geöffnet
Dienstag bis Freitag 13.00 bis 17.00 Uhr Sonntag 10.00 bis 16.30 Uhr Oder auf Anfrage für private Führungen
Preise
Erwachsene: CHF 8.- Reduziert (Lehrlinge, StudentInnen, AHV): CHF 6.- Gruppen ab 10 Personen (Erw.): CHF 6.- Kinder und Jugendliche (8 bis 16 Jahre): CHF 3.- Familien: CHF 20.- Fr. 40.- Führung im Besucherzentrum Fr. 70.- Führung im Besucherzentrum und Dorfrundgang
Webseite
www.pestalozzi.ch/besucherzentrum
Eröffnungsjahr
2006
Das Museum ist für folgende Sprachgruppen eingerichtet
D

Kriterien

  • Mitglied Verband der Museen der Schweiz

    Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz
  • Museumspass

    Besitzer:innen von einem Museumspass haben in diesem Museum freien Eintritt.
  • Kinder- und Familienfreundlich

    Das Museum bietet mindestens ein Angebot für Familien oder/und Kinder an.
  • Shop

  • Parkmöglichkeiten

Impressionen vom Museum

Entdeckungsreise durch die Geschichte des Kinderdorfes.
Entdeckungsreise durch die Geschichte des Kinderdorfes.
Interaktive Elemente laden zum ausprobieren ein.
Interaktive Elemente laden zum ausprobieren ein.
Spielend begegnen und kennenlernen
Spielend begegnen und kennenlernen