Agrotechnorama

Das Agrotechnorama in der Klosterscheune des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters Tänikon präsentiert die spannende landtechnische Entwicklungsschau. Ungefähr 700 Objekte von 1813 bis 1984, darunter landwirtschaftliche Geräte, Traktoren und Maschinen, zeigen die technische Entwicklung von der Handarbeit über den tierischen Zug bis zur Motorisierung auf.

Allgemeine Angaben

Standort und Kontakt
Agrotechnorama
Tänikon
8356 Ettenhausen TG
052 368 31 31
agrotechnorama@agroscope.admin.ch
Anreise
Auf dem Areal der Eid. Forschungsanstalt Tänikon, südlich vom Dorf Aadorf, an der Staatsstrasse Guntershausen-Ettenhausen (ca. 15 Min. Fussmarsch ab SBB-Station Aadorf)
Geöffnet
Führungen nach Vereinbarung
Preise
Pro Führung und Gruppe bis zu 20 Personen: CHF 80.-
Webseite
www.agrotechnorama.ch
Eröffnungsjahr
1981
Das Museum ist für folgende Sprachgruppen eingerichtet
D

Kriterien

  • Mitglied Verband der Museen der Schweiz

    Das Museum ist Mitglied beim Verband der Museen der Schweiz
  • Restaurant und/oder Cafeteria

  • Shop

Impressionen vom Museum