Die in Kooperation mit dem Museu d’Arqueologia de Catalunya konzipierte Sonderschau widmet sich der Kultur und Kunst der Iberer. Diese Zivilisation umfasste eine Gruppe von Völkern, die sich zwischen dem 6. und 1. Jahrhundert v. Chr. im östlichen Teil der iberischen Halbinsel erstreckten. Rund 260 Exponate illustrieren dabei die Vielfalt dieser eisenzeitlichen Kultur.