Workshop

Provenienzforschung in den Museen

VMS-Workshop am 9. März 2021 (online)

VMS-Workshop Provenienz Bündner Kunstmuseum Chur
Bündner Kunstmuseum Chur

Parallel zur Veröffentlichung des Standards "Provenienzforschung im Museum I" organisiert der VMS einen digitalen Workshop zur Praxis der Provenienzforschung von Werken in Sammlungen im Zusammenhang mit Raubgut aus der Zeit des Nationalsozialismus.

Der erste Teil des Workshops stellt den Kontext der Provenienzforschung in der Schweiz vor, gibt einen Überblick über Methoden zur Ermittlung des Standortes von Kulturgütern, zur Inventarisierung und Dokumentation dieser Objekte und zur Bescheinigung ihrer Eigentümerschaft.

Im zweiten Teil führen die Teilnehmer eine vertiefende Fallstudie durch. Das interaktive Format des Workshops ermöglicht es den Teilnehmenden, in kleinen Gruppen zu arbeiten und von den Ausführungen der beiden Experten zu profitieren. Sie erhalten vorab Informationen über das Fallbeispiel und den VMS-Standard "Provenienzforschung im Museum I" zur Vorbereitung auf diese Arbeit.

Abschliessend lösen die Teilnehmenden den Fall gemeinsam und profitieren von einer konkreten Erfahrung, die sie in ihrem eigenen Kontext anwenden können.


Workshopleitung

  • Dr. Carolin Lange, LANGE & SCHMUTZ, Provenienzrecherchen GmbH, Co-Autorin des Standards
  • Dr. Thomas Schmutz, LANGE & SCHMUTZ, Provenienzrecherchen GmbH, Lehrbeauftragter an der Universität Neuchâtel für den Master in Museumskunde, Co-Autor des Standards

Für wen?

Der Workshop richtet sich an alle Museumsfachleute, die Provenienzforschung betreiben oder betreiben wollen.

Wann/Wo?

Dienstag, 9. März 2021, 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Der Workshop findet digital statt. Eine stabile Verbindung mit Kamera und Mikrofon wird benötigt.

Programm

  • 10.00-12.00 Uhr : erster Teil und Beginn der Fallstudie
  • 12.00-14.00 Uhr : Mittagspause
  • 14.00-17.00 Uhr : zweiter Teil und Auflösung des Falls (mit Pause)

Kosten

  • CHF 170.- (CHF 150.- für jeden weiteren Teilnehmer der gleichen Institution)

Spezialtarif für ICOM-Mitglieder / Mitarbeiter einer Institution, die VMS-Mitglied ist:

  • CHF 150.- (CHF 130.- für jeden weiteren Teilnehmer der gleichen Institution)

Informationen

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt, um eine effiziente Begleitung der Arbeitsgruppen zu gewährleisten.


Teilnehmen

Anmeldung