ICOM@LUNCH

Neue Förderung des Bundes für die Bewahrung und Nachhaltigkeit der lebendigen Traditionen

ICOM@LUNCH am 28. September 2022 (12.30-13.00h)

ICOM@LUNCH4

Neue Förderung des Bundes für die Bewahrung und Nachhaltigkeit der lebendigen Traditionen: Myriam Schleiss erklärt die neue Unterstützung

Lebendige Traditionen und nachhaltige Entwicklung stehen in einem engen Zusammenhang. Das immaterielle Kulturerbe kann zu Massnahmen und Lösungen anregen, die das Zusammenleben fördern und damit einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung gesellschaftlicher und ökologischer Herausforderungen leisten. Aus diesem Grund unterstützt das Bundesamt für Kultur künftig Projekte zur Bewahrung des immateriellen Kulturerbes. Ziel ist es, Vorhaben zu Sensibilisierung, Vernetzung, Wissensausbau und Kompetenzgewinn in Bezug auf das immaterielle Kulturerbe zu fördern. Es können jährlich Gesuche eingereicht werden.

Anlässlich der nächster ICOM@LUNCH-Veranstaltung vom 28. September 2022 stellt Myriam Schleiss vom Bundesamt für Kultur die Fördermöglichkeiten vor. Die Teilnehmenden haben auch die Möglichkeit, Fragen zu dieser neuen Form der Unterstützung zu stellen.

Das Onlineformat ICOM@LUNCH gibt während der Mittagspause kurze Inputs zu aktuellen Themen im Museumsbereich. Es richtet sich insbesondere an Museumsmitarbeitende in leitenden Positionen und an andere Museumsfachleute.

Gast

Myriam Schleiss, Leiterin der Dienststelle «Kulturelle Teilhabe» am Bundesamt für Kultur

Moderation

Beatrice Tobler, Leitung Geschichte und Ausstellung Kantonale Museen Luzern und Mitglied des ICOM-Vorstandes

Für wen?

ICOM@LUNCH richtet sich insbesondere an Führungskräfte im Museum und an andere Museumsfachleute.

Wann/Wo?

Mittwoch, 28. September 2022, 12.30 - 13.00 h
Online: via Zoom

https://us02web.zoom.us/j/89090856124
Meeting-ID: 890 9085 6124

Programm

12.30 h: Einführung durch Beatrice Tobler
12.35 h: Input von Myriam Schleiss
12.45 h: Myriam Schleiss beantwortet Fragen aus der Teilnehmenden-Runde

Informationen

  • Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Der Zugangslink wird einige Tage vor der Veranstaltung verschickt.
  • Die Veranstaltung findet auf Deutsch und Französisch statt, ohne Simultanübersetzung (die Referentin wird sich in beiden Sprachen abwechseln).

Teilnehmen

Anmeldung


Link

Website BAK zur Förderung des immateriellen Kulturerbes