Tagungen

Partnertagungen

Weitere Veranstaltungen von Partnern des VMS

Partnertagungen

Interdisziplinäres Symposium SIK-ISEA
3.–4. Juni 2021 | D

Das Schweizerische Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA) veranstaltet gemeinsam mit dem Schweizerischen Arbeitskreis Provenienzforschung ein interdisziplinäres Symposium zum Thema «Provenienzforschung: eine Wissenschaftspraxis in der Diskussion». Die Rekonstruktion der Geschichte von Kunstwerken hat sich jüngst von einer Hilfswissenschaft in Museen, im Auktionswesen oder in der kunsthistorischen Grundlagenforschung zur eigenständigen Disziplin der Provenienzforschung ausgebildet. Die digitale Tagung will die verschiedene Akteurinnen und Akteure aus diesem Bereich zum Austausch anregen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Mehr


VINTES Jahrestagung 2021
19. Juni 2021 | D, F

Die Jahrestagung des Verbandes Industriekultur und Technikgeschichte Schweiz (VINTES) 2021 widmet sich dem Thema «Technikgeschichte und Tourismus». Die Schweiz verfügt über ein reiches Erbe an mobilen und immobilen Zeitzeugen einer über 200 Jahre andauernden Industrieentwicklung. Während die landschaftlichen Schönheiten der Schweiz touristisch vermarktet werden, besteht beim industriekulturellen Erbe noch viel Potential. Die Tagung untersucht, wie Museen und private Institutionen das von ihnen gepflegte Industriekulturerbe für den Tourismus attraktiv machen können. Die Tagung findet in der Haute ÉCOLE Arc in Neuchâtel statt. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt und es besteht eine Anmeldepflicht. Anmeldeschluss ist der 12. Juni 2021.

Mehr


Memoriav Fachtagung 2021
24. Juni 2021 | D, F

Die diesjährige Memoriav Fachtagung geht dem Potential und den Grenzen von Open GLAM für Schweizer Gedächtnisinstitutionen mit audiovisuellen Beständen und Sammlungen nach. In Referaten und Workshops werden Begriffe und Akteure vorgestellt und Methoden zur besseren Vernetzung von Metadaten aufgezeigt. Die Tagung findet online statt.
Mehr


Deposita in Schweizer Museen, Bern
9.–10. September 2021 | D, F

Das Kunstmuseum Bern und das Zentrum Paul Klee organisieren die Tagung «Deposita. Eine Form der Kulturgutverlagerung und ihre Bedeutung für die Schweizer Museen (1933 bis 1960)». Mit der Tagung soll die Schweiz als Umschlagplatz für Raub- und Fluchtgut aus Deutschland, Österreich und den besetzten Gebieten um institutionengeschichtliche Perspektiven erweitert werden. Sie wird hybrid durchgeführt, mit einer beschränkten Anzahl Plätzen vor Ort. Anmeldefrist ist der 22. August 2021.
Mehr


Communicating the Arts 2021
27.–29. September 2021 | E

Die internationale Konferenz «Communicating the Arts», ehemals «Communicating the Museum» findet dieses Jahr in Lausanne statt. Sie zielt darauf ab, neue Strategien und internationale Best-Practices-Beispiele in den Bereichen Kommunikation, Bildung und Publikumsengagement zu erforschen. Jede Ausgabe bringt 300 Teilnehmende aus den Gebieten visuelle und performative Kunst, Museen und Kulturerbe zusammen. Mitglieder des VMS und von ICOM Schweiz können bei janine@communicatingthearts.com den Promo-Code beziehen.
Mehr


Mumien und andere menschliche Überreste
1.–3. Oktober 2021 | D

Die Hanns-Seidel-Stiftung und die Professur für Museologie der Universität Würzburg veranstalten im Bildungszentrum Kloster Banz bei Lichtenfels (D) eine internationale Tagung zum Thema «Mumien und andere menschliche Überreste». Sie beleuchtet die Möglichkeiten und Grenzen im Umgang mit Menschlichen Überresten. Im Zentrum steht dabei auch die Frage, wie man ethisch verantwortlich mit Menschlichen Überresten im Kontext von Forschung, Sammlung und Ausstellung umgehen kann. Die Veranstaltung ist kostenlos.
Mehr


Vorsicht mit Papierdokumenten und Fotografien!
6. Oktober 2021 | D

Viele Kulturarchive und Museen besitzen wertvolle historische Dokumente und Fotografien. Der Umgang mit diesen Objekten erfordert viel Fingerspitzengefühl und Know-how. In diesem Halbtageskurs, organisiert von den Museen Graubünden, lernen die Kursteilnehmenden den richtigen Umgang und die richtige Lagerung von Papierdokumenten und Fotografien. Zudem können sie eigene Fotografien und Objekte aus Papier mitbringen, zu denen sie Fragen haben. Die Kursleiterin Christine Keller, Konservatorin-Restauratorin, beurteilt diese. Der Kurs findet im Staatsarchiv Graubünden in Chur statt. Anmeldefrist ist der 25. September 2021.

Mehr


Digitale Sammlungen: Museum – Forschung – Vermittlung
28.–29. Oktober 2021 | D, E, F, I

Die von den Digital Humanities der Universität Bern, SIKART Lexikon zur Kunst in der Schweiz und dem Institut für Kunstgeschichte der Universität Bern gemeinsam organisierte Veranstaltung dient einem interdisziplinären Austausch zu digitalen Kunstsammlungen. Die Tagung will die gegenseitigen Bedürfnisse beim digitalen Erfassen von Werken und bei der Nutzung von digitalen Quellen in der Forschung und Vermittlung zur Sprache bringen. Eingeladen sind Mitarbeitende von Museen, Studierende, Doktorierende und Forschende aus den Bereichen Kunstgeschichte, Digital Humanities, Informatik, Mediendesign sowie weiteren kulturellen Studien- und Berufsfeldern. Im Anschluss an zwei Input-Referate steht der Austausch unter den Teilnehmenden im Vordergrund.

Die Durchführung findet je nach pandemischer Lage am Freitag ganztags vor Ort/hybrid oder aufgeteilt auf den Donnerstag- und Freitagnachmittag online über Zoom statt.
Mehr


Seminar VSTM 2021
3.–6. November 2021 | D

Das VSTM Seminar 2021 wird in Schaffhausen durchgeführt und behandelt das Thema «Kultur. Der neue Schnee der Schweiz» behandelt. Dabei geht es um den Dialog wie auch Best Practices zwischen Tourismus, Kultur, Sponsoren und Initianten. Namhafte Referenten wie unter anderem Stefano Stoll (Festival Images Vevey), Marco Solari (Filmfestival Locarno), Melanie Eppenberger (Toggenburg Bahnen, Chäserrugg/Herzog de Meuron), Martin Sturzenegger (Zürich Tourismus) oder Martin Nydegger werden wertvolle Inputs zum Thema liefern. Die Seminarpauschale für VMS- und ICOM Schweiz-Mitglieder beträgt CHF 790.-. Für mehr Informationen: info@vstm.ch.
Mehr


1. Impulstag Happy Museums
22. November 2021 | D, F

Das Schweizer Netzwerk «Happy Museums – Nachhaltigkeit konkret!», eine Partnerorganisation von VMS und ICOM Schweiz, veranstaltet am 22. November 2021 im Berner Museumsquartier seinen ersten Impulstag zum Thema Nachhaltigkeit im Museumsbereich. Dabei wird erörtert, was Nachhaltigkeit im Museum bedeutet. Zudem steht der Austausch sowie das Kennenlernen von gelungenen und misslungenen Beispielen im Zentrum. Mitglieder von ICOM Schweiz und des VMS profitieren von einem vergünstigten Tarif. (Promo-Code: HAPPYIMPULSTAG21). Museumsfachleute sind aufgerufen, Fallbeispiele beizusteuern. Eingabefrist ist der 30. September 2021.
Mehr


Glaskunst im Museum
5. November 2022 | D, E, F

Im Rahmen des Internationalen Jahr des Glases 2022 veranstaltet das Historische Museum Thurgau in Zusammenarbeit mit dem Vitrocentre Romont am 5. November 2022 die Tagung «Glaskunst im Museum: Erforschung, Kontextualisierung und Vermittlung». In vier Sektionen (Szenografie und Inszenierung; Provenienzforschung; Storytelling digital; Restaurierung/Konservierung) sollen die Besonderheiten der Glaskunst sowie die Herausforderungen, welche sie an Museen stellen, thematisiert werden. Museumsfachleute sind aufgerufen, Beiträge bei Sarah Keller (sarah.keller@vitrocentre.ch) einzureichen . Eingabefrist ist der 15. Oktober 2021.
Mehr


Weitere Partnertagungen in Französisch


Museumsfachleute aus Institutionen, die VMS-Mitglied sind, sowie Mitglieder von ICOM Schweiz profitieren von einem ermässigten Tarif bei allen Partnertagungen.
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an die Organisatoren.

D = Tagung in deutscher Sprache, F= Französisch, I = Italienisch, E = Englisch

Änderungen vorbehalten